Übertreib es nicht im neuen Job!

Die ersten 100 Tage

Ein neuer Job steht bevor und Du denkst: „Juhu, endlich auf zu neuen Ufern!“ – das kann gefährlich werden!

Ein neuer Job ist immer eine aufregende Veränderung. Für Dich ist es ein erfrischender Neubeginn.

Aber was steht genau hinter dieser Vorfreude?

Bist Du froh, dass Du endlich raus kannst aus dem alten Job?

Wenn ja:

  • Was war es, was Dich dort weggetrieben hat?
  • Was hat Dich gestört?
  • Was möchtest Du auf keinen Fall mehr erleben, erdulden, erfahren?

Wenn Du etwas hinter Dir lassen möchtest, dann frag’ Dich:

  • Was gilt es gedanklich abzuschließen und loszulassen, damit Du im neuen Job nicht wieder in einer ähnlichen Situation landest?

Oder klang in den Vorstellungsgesprächen der neue Job so reizvoll, dass Du es kaum erwarten kannst, Dich in die Aufgabe zu stürzen?

Wenn ja:

  • Mach’ Dir bewusst, dass in den ersten Wochen die „3 Z“ das Allerwichtigste sind: Zuhören, zuhören, zuhören!
  • Denn erst wenn Du weißt, womit Du es zu tun hast, kannst Du geeignete Maßnahmen und Veränderungen ableiten.
  • Auf keinen Fall solltest Du von Anfang an alles auf links drehen. Auch wenn es genau das ist, was Dich am meisten reizt.

Wie bereitest Du Dich auf einen neuen Job vor?

Weitere Posts:

31. Juli, 2022

30. Juni, 2022

24. Juni, 2022

21. Juni, 2022

17. Juni, 2022

17. Juni, 2022